www.digital-kongress.de
Prof. Dr. Katharina Anna Zweig
Prof. Dr. Katharina Anna Zweig
Fachbereich Informatik, TU Kaiserslautern

Seit 2012 leitet Katharina Anna Zweig als Professorin eine Arbeitsgruppe mit dem Titel "Graphentheorie und Analyse komplexer Netzwerke" an der TU Kaiserslautern. Dort gestaltete sie federführend den damals deutschlandweit einmaligen Studiengang Sozioinformatik, der die Auswirkung der Digitalisierung auf Individuum, Organisation und Gesellschaft untersucht. Sie ist seit 2013 Juniorfellow der Gesellschaft für Informatik und wurde 2014 als eine von 39 Digitalen Köpfen von Bundesministerin Wanka ausgezeichnet. Ihr Hauptforschungsgebiet ist "Network Analysis Literacy", gesellschaftlich setzt sie sich für eine breite Diskussion über die Macht und möglichen Auswirkungen von Algorithmen ein.

2016 gründete sie zusammen mit Lorena Jaume-Palasí, Lorenz Matzat und Matthias Spielkamp (Projektleiter von iRights.info und Vorstandsmitglied bei Reporter ohne Grenzen) die Plattform Algorithm Watch.Sie bezeichnet die Resultate von Algorithmen, die Menschen klassifizieren, als Entseelte Entscheidungen, wenn die Algorithmen nicht von Anfang an einer rigorosen Qualitätskontrolle unterworfen werden. Sie fordert eine Ethik für Algorithmen und einen erweiterten Datenschutz für relationale Informationen und äußert sich gleichzeitig kritisch zur Umsetzung des Rechts auf Vergessen.

 

Zurück zur Übersicht